29.02.2020: EXISTENZ 2020 in Landsberg am Lech

Am 29.02.2020 findet der nächste Gründertag “EXISTENZ” im Landratsamt Landsberg am Lech statt. Neben Vorträgen für Existenzgründer*innen sind auch Vorträge für Jungunternehmer*innen im Angebot. Fachaussteller verschiedenster Behörden, Verbände und Institutionen sind für Ihre Fragen als Ansprechpartner vor Ort. Sie haben u. a. die Möglichkeit im Rahmen eines OPEN-PITCH-CALL Ihre Geschäftsidee vor einer Fachjury zu präsentieren und Feedback zu erhalten. Nutzen Sie zudem die wechselnden meet-up-groups an den Ausstellungsständen zu speziellen und aktuellen Themen.

10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Landratsamt Landsberg am Lech
Von-Kühlmann-Straße 15
86899 Landsberg am Lech

Mehr Informationen

06.02.2020: Wie KI, Elektromobilität, New Work und Agile Methoden unsere Geschäftswelt verändern in Augsburg

Einst blickten Zukunftsstudien und Prognosen optimistisch auf das Jahr 2020. Nun sind wir in dieser Zukunft angekommen und wissen, sie ist weniger futuristisch, dafür aber unsicherer denn je. Deutschland ist trotz politischer Willensbekundungen nicht Leitnation für Elektromobilität geworden. Während sich das Model 3 von Tesla mittlerweile besser verkauft als vergleichbare Verbrenner konnte Mercedes letzten November gerade mal 19 Exemplare seines neuen Stromers EQC absetzen. Und auch beim Megatrend der Künstlichen Intelligenz hinken wir hinterher. Beide Entwicklungen bedrohen massiv den Unternehmensstandort Deutschland. Es stellt sich die Frage, wie können Unternehmer und Manager am besten mit dieser Situation umgehen? An diesem Infoabend wollen Varesi Consulting, die eMobile Academy und der Verband VenturID e.V. mögliche Lösungsansätze mit Ihnen am 06.02.2020 in Augsburg diskutieren.

Mehr Informationen

HEUTE von 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr im MOC München


Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.



ab 15.11.2019: Agiles Arbeiten – Kursreihe (8 Tage) dank Förderung für nur 240 €

Das Ende klassischer Planungs- und Arbeitsmethoden

Unser Geschäftsleben wird immer hektischer und unberechenbarer. Neue Technologien, eine Flut verschiedenster Verordnungen und Verbote sowie aggressive Wettbewerber aus aller Herren Länder machen eine langfristige Planbarkeit von Projekten und Geschäften fast unmöglich. Bewährte Methoden der Planung und des Projektmanagements sind in einem solchen Umfeld zum Scheitern verurteilt.

Doch wie sollen Unternehmen und Mitarbeiter mit dieser Unsicherheit umgehen? Einfach weitermachen wie bisher und damit leben, dass Plan und Realität zwei verschiedene Wege gehen? Ganz auf Planung verzichten und sich einfach durchwurschteln, in der Hoffnung, es wird schon irgendwie klappen? Oder die Pläne im 14-tages Rhythmus an neue Entwicklungen anpassen?

Nichts von alledem ist wirklich zu empfehlen. Eine Trennung zwischen Plan und Realität hat bereits in der Planwirtschaft zum Scheitern geführt. Die Sache mit dem plan- und ziellosen Durchwurschteln garantiert, dass nicht vorhandene Ziele auch nicht erreicht werden und das ständige Anpassen von Plänen macht es auch nicht besser, sondern verschlingt zusätzlich Zeit und Ressourcen.

Die Zukunft liegt in agilen Arbeits- und Projektmethoden

Eine Lösung des Dilemmas versprechen sogenannte agile Methoden. Sie wurden extra für kaum planbare Projekte im Bereich Softwareentwicklung, der Kreativbranche und bei Startups entwickelt und haben sich dort seit vielen Jahren bewährt. Das Erfreuliche an diesen Methoden ist, sie lassen sich erfolgreich für andere Bereiche und Aufgaben adaptieren. Weniger erfreulich ist jedoch, nicht jede agile Methode eignet sich gleichermaßen für jede Aufgabe.

Wer aber über einen Überblick der wichtigsten agilen Methoden und deren Anwendung verfügt kann recht schnell entscheiden, welche er davon in seinem beruflichen Alltag für welche Aufgabe einsetzen sollte. Die Vorteile sind massive Zeit- und Kosteneinsparung, eine konkurrenzlos schnelle Zielerreichung und bestmögliche Akzeptanz seitens der Zielkunden.

Voraussetzung für die erfolgreiche Adaption agiler Methoden auf den eigenen beruflichen Alltag ist also eine Kenntnis der wichtigsten Methoden, ihrer Vor- und Nachteile sowie deren konkrete Anwendung.

Der Kursleiter Andreas Varesi erklärt den Kursteilnehmern die Besonderheiten verschiedener Agiler Methoden – Foto: Jascha Pansch, JAP Fotografie

8 Kurstage agile Methoden zu konkurrenzlos günstigen Konditionen

Genau dieses Ziel verfolgt die Kursreihe „Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung“ die im Rahmen der Ausbildungsoffensive „Arbeit 4.0 – Zukunft jetzt gestalten“ angeboten wird. Diese aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union geförderte ESF-Maßnahme bietet ab dem 15. November 2019 in Landsberg am Lech an acht Kurstagen einen Einblick in die agilen Methoden SCRUM, Lean Startup und Design Thinking. Dabei besteht anhand konkreter Projektbeispiele und Übungen die Gelegenheit, diese Methoden auch praktisch anzuwenden und den Bezug zum eigenen Arbeitsumfeld herzustellen.

Dank der ESF-Förderung beträgt der Seminarpreis für diese Kursreihe lediglich 240 Euro pro Teilnehmer/in. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte sowie selbständige Jung- und Bestandsunternehmer/innen. Die Kursreihe wird von Andreas Varesi geleitet. Er ist ein erfahrener Dozent für agile Methoden und unterrichtet u.a. an den Universitäten Augsburg, Ulm und Würzburg, den schwäbischen Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm sowie an der IHK Akademie Schwaben.

Mehr Informationen zur Kursreihe finden sich unter www.zukunft-jetzt-gestalten.de.

09.11.2019: EXISTENZ 2019 in München

Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.

Veranstaltung, Konferenz, Menschen, Austausch, Meeting, Netzwerk, Networking

18.-24.11.2019: Gründerwoche Deutschland

Während der bundesweiten Aktionswoche bieten die Partner der Gründerwoche über Workshops, Seminare, Planspiele, Wettbewerbe und viele weitere Veranstaltungen rund um das Thema berufliche Selbständigkeit an. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie setzen sie damit Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima in Deutschland.

Mehr Informationen und zu den geplanten Veranstaltungen

Gründen im Nebenerwerb übernimmt talkfinder.de

Herzlich willkommen, talkfinder!

Gründen im Nebenerwerb hat zum 01.09.2019 das Speakerportal www.talkfinder.de übernommen und komplettiert damit sein Angebot um eine Vermittlungsplattform für Speaker*innen für Veranstaltungen, Kongresse und Events.

Aktuell können Eventplaner aus über 100 verschiedenen Themen auswählen sowie Speaker für ihre Bedürfnisse buchen. Talkfinder ist die erste offene Plattform für Vortragsredner*innen und ihre Talks. Sie macht Speaker und ihre Vorträge sichtbar und schafft somit direkten Draht zwischen Redner*in und Veranstalter. Mit der intelligenten Suche wird schnell und einfach der/die perfekte/n Speaker*in gefunden – genau zugeschnitten auf das Veranstaltungsformat sowie die Budgetvorgabe.

Und das beste daran: talkfinder ist garantiert provisionsfrei, transparent und verschafft Speaker*innen die nötige Sichtbarkeit!

TALKFINDER FÜR SPEAKER

Mehr Informationen

TALKFINDER FÜR VERANSTALTER

Mehr Informationen

Gleich heute als Speaker anmelden

Nutzen Sie das Einstiegsangebot und werden Sie sichtbar!

03.05.2018: Vorstellung neuer Unternehmerverband VenturID e.V.

Lernen Sie den Verband für nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmertum e.V. (kurz VenturID e.V.) kennen.

Am 03. Mai ab 16:00 Uhr präsentiert sich der Verband das erste Mal der Öffentlichkeit.

Wo? Im 2. OG, Vorderer Anger 208, 86899 Landsberg am Lech

Nutzen Sie darüber hinaus die Möglichkeit für Gespräche, Diskussion und Netzwerken.

Zudem haben Sie die Möglichkeit zwei Impulsvorträge (kostenfrei) zu besuchen:
1.  “Gründen im Nebenerwerb – eine Alternative zur abhängigen Beschäftigung” und
2.  “Agile Arbeitsmethoden – Arbeitswelt 4.0”

Zur besseren Planung wird um kurze Anmeldung unter post@venturid.de gebeten.

Mehr Informationen zum Verband erhalten Sie unter www.venturid.de

Herzlichen Dank für Ihren Besuch der Messe der Jungunternehmer 2019!

Ihre Aussteller 2019

  • ANDREA OSTERHAGE ILLUSTRATION I GRAFIKDESIGN
  • Andrea Sußbauer – selbst. Vertriebspartnerin, FOREVER – The Aloe Vera Company
  • B.B vegan beverages and sekt company UG
  • BaBuM – Bayerische Bus Manufaktur
  • Brucker Radlmobil e.K.
  • CamperBoys GmbH
  • Canoa Carrots and Cakes
  • Deutsche Vermögensberatung
  • ELEMONIE endlos Energetische Pferdebehandlung und Tierkommunikation
  • Etikette im Business
  • Evas Naturheilpraxis4you
  • FARO FOTO VIDEO MARKETING
  • Franziska Rind Grafik Design
  • Futora Marketing GmbH
  • Gründen im Nebenerwerb
  • Hubner´s Fit GbR
  • Hufschmied Rampf
  • IHK für München und Oberbayern
  • insachenkunst würmtal
  • Irena Saro – Blumen, Events, Dekor
  • Johann Anderer Event- und Dj-Agentur
  • Kirschke-SalesPassion
  • Konntec Sicherheitssysteme Fürstenfeldbruck
  • Konzept Text Webgestaltung
  • lern.link GmbH
  • manaomea GmbH
  • MÄNNERKONTOR – Ehrlich gute Dinge
  • Marxup GmbH
  • MEE BUSINESS
  • Meisterplan GmbH
  • Miss Barista
  • Myself-Design
  • NE-BCA
  • NOSPY
  • OKTOPUS BÜRODIENSTE
  • Personalberatung Ludwig Andrione
  • Professionelles Training für Pflegeberufe
  • Reiseflüsterer Deluxe
  • Rollance Schneider und Schneider-Grain, Hylavertriebspartner GbR
  • Senior-Manager-Service
  • spectrum digitale medien GmbH
  • Stoffwechselzentrum Germering in der WurzelEnergie
  • TELIS FINANZ AG
  • tomsradbar
  • VENTURID e.V.  (Verband für nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmertum in Deutschland e.V.)
  • Viktualienwerkstatt Ramminger e.K.
  • Zeit für dich …