09.11.2019: EXISTENZ 2019 in München

Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.

Veranstaltung, Konferenz, Menschen, Austausch, Meeting, Netzwerk, Networking

10.-11.10.2019: herCAREER in München

Die herCAREER ist die umfassende Karrieremesse für Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen.

Das innovative Messekonzept der Karrieremesse erhält von den Ausstellern, und vor allem von den Frauen selbst einen unglaublichen Zuspruch. Auch die Politik unterstützt die herCAREER wegen ihres einzigartigen Konzepts.

Die herCAREER hebt sich mit ihrem Ausstellungsangebot und ihren vielseitigen Austauschformaten deutlich von anderen Karrieremessen ab.

Sie stützt auf diesen Säulen:

  • Attraktive Arbeitgeber / Jobbörsen / Personalvermittlung / Headhunter
  • Weiterbildungsangebote
  • Angebote für eine bessere Vereinbarkeit von Familie, Pflege & Beruf
  • Angebote rund um die Existenzgründung sowie für Unternehmer/innen
  • Netzwerke / Verbände / Organisationen / Institutionen /Ministerien
  • Geld, Finanzen & Vorsorge sowie (Rechts-) Beratungsangebote
  • Styling & Mode im Business

Die Leitmesse für die weibliche Karriereplanung möchte Frauen dort abholen, wo sie persönlich stehen, beim Job-Einstieg, Aufstieg oder der Gründung.

Die Messe richtet sich im besonderen an diese Zielgruppen:

  • Studierende
  • Absolventen/-innen
  • Fach- und Führungskräfte
  • Nachwuchskräfte / Young Professionals
  • Weiterbildungsinteressierte
  • Gründer/innen / Unternehmer/innen
  • Männer, die sich dem Thema Vereinbarkeit von Beruf, Familie & Pflege sowie einer Gleichstellung verpflichtet fühlen

Mehr Informationen zur Messe, Programm und Anmeldung

Veranstaltung, Konferenz, Menschen, Austausch, Meeting, Netzwerk, Networking

15.10.2019: Zukunftsforum Handel in Weilheim

Die Digitalisierung ändert das Einkaufsverhalten der Kunden. Über 10 Prozent des Einzelhandelsumsatzes werden in Deutschland inzwischen online abgewickelt, in einzelnen Branchen sogar bis zu 35 Prozent.

Für stationäre Händler gilt es, diese Veränderungen als Chance zu nutzen! Das Zukunftsforum Handel für die Region Weilheim beleuchtet die speziellen regionalen Gegebenheiten und Voraussetzungen. Experten der CIMA sprechen im Fachvortrag über die Zukunft des City-Einzelhandels und geben Impulse für Händler und ‎Standortverantwortliche. Wie werden sich unsere Innenstädte durch die digitale Transformation verändern? Was kann von Seiten der Kommunen für lebendige Stadtzentren unternommen werden?

Diskutieren Sie mit Fachexperten die Perspektiven und Herausforderungen durch die Digitalisierung für Innenstadthändler und erfahren Sie, wie Unternehmer den Schritt in den digitalen Handel erfolgreich meistern.

Wann:
Dienstag, 15. Oktober 2019
09:00 bis 21:30 Uhr
Wo:
IHK-Geschäftsstelle Weilheim
Pütrichstraße 30-32, 82362 Weilheim

zum Programm

Bei Interesse an der kostenfreien Veranstaltung melden Sie sich bitte bis spätestens 08.10.2019 an.

Netz, netzwerken, Verbindung, Pfeile

21.11.2019: Alles zum Start ins Auslandsgeschäft

Bei der Trade & Connect am 21. November 2019 erwartet Sie ein spannendes Programm bestehend aus kompetenten Einzelberatungen durch Experten der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs), interessanten Netzwerkmöglichkeiten auf unserem Marktplatz und informativen Fachvorträgen.

Neu und exklusiv! Sie wollen gründen oder haben sich kürzlich selbstständig gemacht – dann buchen Sie eine Existenzgründungs- oder betriebswirtschaftliche Beratung. Ergänzend erfahren Sie alles zum Thema “Internationalisierung und Förderprogramme für Einsteiger”.

Ihre Vorteile bei der Trade & Connect 2019

  • Mehrere AHK-Einzelberatungen an einem Tag
  • Vernetzungsmöglichkeiten mit Dienstleistern der Außenwirtschaft
  • Experten informieren Sie über aktuelle Themen im Auslandsgeschäft
  • Existenzgründungs- und betriebswirtschaftliche Beratung
  • Vortragsprogramm durch IHK/AHKs zur Internationalisierung und potenziellen Zielmärkten

Termin: 21.11.2019
Ort: IHK München und Oberbayern
Kosten: 150 EUR inklusive MwSt. p. P.

Quelle und weitere Informationen

Gründen im Nebenerwerb übernimmt talkfinder.de

Herzlich willkommen, talkfinder!

Gründen im Nebenerwerb hat zum 01.09.2019 das Speakerportal www.talkfinder.de übernommen und komplettiert damit sein Angebot um eine Vermittlungsplattform für Speaker*innen für Veranstaltungen, Kongresse und Events.

Aktuell können Eventplaner aus über 100 verschiedenen Themen auswählen sowie Speaker für ihre Bedürfnisse buchen. Talkfinder ist die erste offene Plattform für Vortragsredner*innen und ihre Talks. Sie macht Speaker und ihre Vorträge sichtbar und schafft somit direkten Draht zwischen Redner*in und Veranstalter. Mit der intelligenten Suche wird schnell und einfach der/die perfekte/n Speaker*in gefunden – genau zugeschnitten auf das Veranstaltungsformat sowie die Budgetvorgabe.

Und das beste daran: talkfinder ist garantiert provisionsfrei, transparent und verschafft Speaker*innen die nötige Sichtbarkeit!

TALKFINDER FÜR SPEAKER

Mehr Informationen

TALKFINDER FÜR VERANSTALTER

Mehr Informationen

Gleich heute als Speaker anmelden

Nutzen Sie das Einstiegsangebot und werden Sie sichtbar!

Ab Herbst 2019: Arbeit 4.0 – Zukunft jetzt gestalten

Das Angebot ab 01.10.2019 richtet sich an Beschäftigte sowie Jung*- und Bestandsunternehmer, die ihre Kompetenzen im Bereich Arbeit 4.0 erweitern und bereits heute an ihrer eigenen Zukunft mitgestalten wollen
(* mit Anmeldung der selbständigen Tätigkeit).

Ziel des Projektes ist die erfolgreiche Anpassung an den technischen, wirtschaftlichen, sozialen und demografischen Wandel durch Qualifizierungsangebote und Förderung der Weiterbildungskultur in den Unternehmen.

Aktuelle Seminare im Angebot:
– Digitalisierung in der Arbeitswelt. Trends, Tools und Methoden
– Digitale Visitenkarte 4.0 – Idee bis Umsetzung
– Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung
– Videoworkshop – Ihr Unternehmen online
– Erstellen von Podcasts und You-Tube-Videos
– Die Selbständigkeit erfolgreich meistern im Kontext des digitalen Wandels

Sind Sie schon bereit für den digitalen Wandel? Jetzt informieren unter
www.zukunft-jetzt-gestalten.de

Hinweis: Das Angebot wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Laptop, Notizblock, Notizbuch, Kalender, Mobiltelefon, Handy, Stift, Termin, Terminübersicht, Terminplan

Seit 01.07.2019: ERP-Digitalisierung- und Innovationskredit auch für Gründer

Seit dem 01.07.2019 können auch Gründer und junge Unternehmen mit einer Marktpräsenz unter zwei Jahren mit dem „ERP-Digitalisierung- und Innovationskredit“ gefördert werden.

Damit werden technologieaffine Gründerinnen und Gründer bereits vom ersten Tag an bei ihrer Digitalisierung und Innovationstätigkeit unterstützt.

Zudem ist das Programm für innovative Unternehmen zugänglich. Als innovativ werden Unternehmen dann anerkannt, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen. Hierzu zählt unter anderem eine vorherige Venture-Capital Finanzierung oder überdurchschnittliche Investitionen in Forschung und Entwicklung in der Vergangenheit.

Gefördert wird z.B. die Digitalisierung von Produkten, Produktionsprozessen und Verfahren – etwa die Vernetzung der Produktionssysteme unter dem Stichwort Industrie 4.0. Auch Maßnahmen zur Ausrichtung der Unternehmensstrategie bzw. Unternehmensorganisation auf die Digitalisierung können begleitet werden. Darüber hinaus werden Innovationsvorhaben finanziert, bei denen Unternehmen neue oder substantiell verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln.

Quelle: www.existenzgruender.de

Laptop, Notizblock, Notizbuch, Kalender, Mobiltelefon, Handy, Stift, Termin, Terminübersicht, Terminplan

Neue Fördermittel für die Gastronomie in Orten mit unter 100.000 Einwohnern

Die Gastronomie steht vor großen Herausforderungen. Mit Verabschiedung des Doppelhaushalts 2019/2020 im Bayerischen Landtag stehen Gaststätten neue Fördermittel für Modernisierungsmaßnahmen zur Verfügung.

Neben bereits bekannten Programmen zur Schaffung von Barrierefreiheit („Tourismusland Bayern – barrierefreie Gastlichkeit“) sowie zur Qualitätsverbesserung der Bewirtschaftungs- und Gästebereiche („Tourismusland Bayern – Qualität und Gastlichkeit“) fördert der Freistaat im Rahmen des neuen „Gaststättenmodernisierungsprogramm“ Gaststätten in Orten mit unter 100.000 Einwohnern. Förderfähig sind Umbau-, Erweiterungs-, General- und Teilsanierungsmaßnahmen sowie sonstige Modernisierungsmaßnahmen in bestehenden (sowie ausnahmsweise nur vorübergehend zur Modernisierung stillgelegten) Betrieben mit einem durchschnittlichen Nettojahresumsatz von einer Millionen Euro oder mehr in den letzten drei Geschäftsjahren. Die Förderhöhe des Programms liegt bei bis zu 200.000 Euro je Unternehmen in einem Zeitraum von drei Steuerjahren, wobei je nach Umsatz Förderquoten von bis zu 40 Prozent möglich sind. Zuwendungen sind nicht nur an Gaststättenbetreiber, sondern beispielsweise auch an Verpächter möglich. Maßnahmen dürfen erst nach Bekanntgabe des Bewilligungsbescheids bzw. Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn begonnen werden.

Quelle: https://www.stmwi.bayern.de/service/foerderprogramme/modernisierung-von-gaststaetten-in-bayern/