06.02.2020: Wie KI, Elektromobilität, New Work und Agile Methoden unsere Geschäftswelt verändern in Augsburg

Einst blickten Zukunftsstudien und Prognosen optimistisch auf das Jahr 2020. Nun sind wir in dieser Zukunft angekommen und wissen, sie ist weniger futuristisch, dafür aber unsicherer denn je. Deutschland ist trotz politischer Willensbekundungen nicht Leitnation für Elektromobilität geworden. Während sich das Model 3 von Tesla mittlerweile besser verkauft als vergleichbare Verbrenner konnte Mercedes letzten November gerade mal 19 Exemplare seines neuen Stromers EQC absetzen. Und auch beim Megatrend der Künstlichen Intelligenz hinken wir hinterher. Beide Entwicklungen bedrohen massiv den Unternehmensstandort Deutschland. Es stellt sich die Frage, wie können Unternehmer und Manager am besten mit dieser Situation umgehen? An diesem Infoabend wollen Varesi Consulting, die eMobile Academy und der Verband VenturID e.V. mögliche Lösungsansätze mit Ihnen am 06.02.2020 in Augsburg diskutieren.

Mehr Informationen

Netz, netzwerken, Verbindung, Pfeile

04.02.2020: Online-Marketing für Start-ups

Wie man es schafft, in einem gesättigten Markt mit einem kleinen Etat große Aufmerksamkeit zu generieren? Dies ist eine von vielen Fragen, die im Rahmen der Februar-Ausgabe des Innovations-Cafés am 04.02.2020 ab 18:00 Uhr zum Thema Online-Marketing für Start-ups beantwortet werden. Zu Beginn besteht wieder die Möglichkeit, das eigene Start-up zu pitchen und den ein oder anderen Aufruf zu platzieren z.B. MitgründerInnen-Suche, Crowdfunding-Kampagne etc. Veranstalter ist das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE), das Entrepreneurship Center der Hochschule München. Mehr erfahren und anmelden

KSKMSE: 2-Minuten Zussage für Investionskredite

Wer als Unternehmer mit dem Wettbewerb mithalten will, muss sich den Herausforderungen der Zeit stellen. Moderne Maschinen, Werkzeuge, Fahrzeuge, energiesparende Anlagen und eine optimale IT-Ausstattung sind die Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmen. Nur wer investiert, kann auch wachsen.

Über notwendige Finanzierungen schnell und einfach entscheiden

Ob Industrie, Dienstleistung, Handel, Freiberufler oder Handwerker – allen ist gemein, dass der Fokus auf das Geschäft das A und O ist. Die Digitalisierung bringt weitreichende Veränderungen, die die Anforderungen an Unternehmer weltweit beeinflussen und zu Modernisierungen bewegen. Wer in seine Firma investiert, benötigt Geld und einfache Lösungen.

Auch bei Finanzierungsanfragen sind oft schnelle Entscheidungen notwendig vor allem, wenn eine Reparatur oder Ersatzbeschaffung ansteht. Gerade dann ist Zeit im Wortsinn Geld. Lösungsorientiert bietet die Kreissparkasse in Zusammenarbeit mit der Deutschen Leasing nun eine gewerbliche Finanzierung mit Online-Abschlussmöglichkeit.

Entscheidungen in Minutenschnelle

Das Besondere daran:
Die Finanzierungsentscheidung für alle gewerblichen Investitionen von 3.000 Euro bis 50.000 Euro liegt binnen 2 Minuten vor.

Es sind nur wenige Angaben rund um das zu investierende Objekt notwendig, wie beispielsweise Anschaffungskosten und ob die Investition bereits realisiert wurde oder der Erwerb noch ansteht. Auch gebrauchte Güter können finanziert werden.

Zur Identifizierung ist schließlich die Anmeldung mittels Online-Banking-Zugangsdaten erforderlich. Schon kurze Zeit später liegen das Angebot sowie die Entscheidung vor und die Vertragsdokumente werden automatisch erstellt.

Der Vertragsabschluss erfolgt durch Einreichung der unterzeichneten Dokumente und das Geld wird auf das Geschäftskonto überwiesen.

Bemerkenswert komfortabel:
Es sind keine zusätzlichen Unterlagen notwendig, die Formalitäten sind absolut minimal.

Wer seine Investition zusätzlich absichern will, erhält zudem auch einen umfangreichen Versicherungsschutz.

Fazit:
Die 2-Minuten-Zusage mit Online-Abschluss bietet Ihnen, als Unternehmer eine absolut serviceorientierte und unkomplizierte Finanzierung

Vorteile im Überblick

  • Schneller und einfacher Online-Abschluss mit direkter Finanzierungsentscheidung
  • Kein Einreichen zusätzlicher Unterlagen notwendig – ein Minimum an Formalitäten
  • Flexible Konditionen und transparente Kosten sorgen für Planungssicherheit
  • Raten nach Wunsch schaffen eine Kalkulation fester Rückzahlungsbeträge
  • Eigenkapital wird nicht gebunden, das Unternehmen bleibt liquide
  • Das Unternehmen ist unabhängig vom Hersteller des Objekts und kann als Barzahler bessere Konditionen aushandeln

Quelle: KSKMSE, Newsletter vom 24.10.2019

HEUTE von 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr im MOC München


Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.



Morgen: IHK “EXISTENZ 2019” im MOC München

Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.

ab 15.11.2019: Agiles Arbeiten – Kursreihe (8 Tage) dank Förderung für nur 240 €

Das Ende klassischer Planungs- und Arbeitsmethoden

Unser Geschäftsleben wird immer hektischer und unberechenbarer. Neue Technologien, eine Flut verschiedenster Verordnungen und Verbote sowie aggressive Wettbewerber aus aller Herren Länder machen eine langfristige Planbarkeit von Projekten und Geschäften fast unmöglich. Bewährte Methoden der Planung und des Projektmanagements sind in einem solchen Umfeld zum Scheitern verurteilt.

Doch wie sollen Unternehmen und Mitarbeiter mit dieser Unsicherheit umgehen? Einfach weitermachen wie bisher und damit leben, dass Plan und Realität zwei verschiedene Wege gehen? Ganz auf Planung verzichten und sich einfach durchwurschteln, in der Hoffnung, es wird schon irgendwie klappen? Oder die Pläne im 14-tages Rhythmus an neue Entwicklungen anpassen?

Nichts von alledem ist wirklich zu empfehlen. Eine Trennung zwischen Plan und Realität hat bereits in der Planwirtschaft zum Scheitern geführt. Die Sache mit dem plan- und ziellosen Durchwurschteln garantiert, dass nicht vorhandene Ziele auch nicht erreicht werden und das ständige Anpassen von Plänen macht es auch nicht besser, sondern verschlingt zusätzlich Zeit und Ressourcen.

Die Zukunft liegt in agilen Arbeits- und Projektmethoden

Eine Lösung des Dilemmas versprechen sogenannte agile Methoden. Sie wurden extra für kaum planbare Projekte im Bereich Softwareentwicklung, der Kreativbranche und bei Startups entwickelt und haben sich dort seit vielen Jahren bewährt. Das Erfreuliche an diesen Methoden ist, sie lassen sich erfolgreich für andere Bereiche und Aufgaben adaptieren. Weniger erfreulich ist jedoch, nicht jede agile Methode eignet sich gleichermaßen für jede Aufgabe.

Wer aber über einen Überblick der wichtigsten agilen Methoden und deren Anwendung verfügt kann recht schnell entscheiden, welche er davon in seinem beruflichen Alltag für welche Aufgabe einsetzen sollte. Die Vorteile sind massive Zeit- und Kosteneinsparung, eine konkurrenzlos schnelle Zielerreichung und bestmögliche Akzeptanz seitens der Zielkunden.

Voraussetzung für die erfolgreiche Adaption agiler Methoden auf den eigenen beruflichen Alltag ist also eine Kenntnis der wichtigsten Methoden, ihrer Vor- und Nachteile sowie deren konkrete Anwendung.

Der Kursleiter Andreas Varesi erklärt den Kursteilnehmern die Besonderheiten verschiedener Agiler Methoden – Foto: Jascha Pansch, JAP Fotografie

8 Kurstage agile Methoden zu konkurrenzlos günstigen Konditionen

Genau dieses Ziel verfolgt die Kursreihe „Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung“ die im Rahmen der Ausbildungsoffensive „Arbeit 4.0 – Zukunft jetzt gestalten“ angeboten wird. Diese aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union geförderte ESF-Maßnahme bietet ab dem 15. November 2019 in Landsberg am Lech an acht Kurstagen einen Einblick in die agilen Methoden SCRUM, Lean Startup und Design Thinking. Dabei besteht anhand konkreter Projektbeispiele und Übungen die Gelegenheit, diese Methoden auch praktisch anzuwenden und den Bezug zum eigenen Arbeitsumfeld herzustellen.

Dank der ESF-Förderung beträgt der Seminarpreis für diese Kursreihe lediglich 240 Euro pro Teilnehmer/in. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte sowie selbständige Jung- und Bestandsunternehmer/innen. Die Kursreihe wird von Andreas Varesi geleitet. Er ist ein erfahrener Dozent für agile Methoden und unterrichtet u.a. an den Universitäten Augsburg, Ulm und Würzburg, den schwäbischen Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm sowie an der IHK Akademie Schwaben.

Mehr Informationen zur Kursreihe finden sich unter www.zukunft-jetzt-gestalten.de.

09.11.2019: EXISTENZ 2019 in München

Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.

31.10.2019: Infonachmittag zu Arbeiten 4.0 in Landsberg am Lech

Zur Kursreihe „Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung“, die ab dem 15.11.2019 in Landsberg am Lech an acht Kurstagen für nur 240,00 Euro pro Teilnehmer*in stattfindet, veranstalten die Projektpartner am 31.10.2019 einen kostenlosen Informationsnachmittag.

Hier gibt es den Einladungsflyer zum Download

Ort:
Kursräume Frau und Beruf
Am Vorderen Anger 208,
Landsberg am Lech / 2. OG

Agenda
14:00 Begrüßung und Vorstellung
14:15 Impulsreferat Agile Methoden
14:30 Vorstellung Projekt Arbeit 4.0 – Zukunft jetzt gestalten
14:45 Offene Fragen

Um Anmeldung unter susanne.rais-parsi@frau-und-beruf.net wird gebeten.

oder auf der Webseite von Zukunft-jetzt-gestalten.

Gründen im Nebenerwerb übernimmt talkfinder.de

Herzlich willkommen, talkfinder!

Gründen im Nebenerwerb hat zum 01.09.2019 das Speakerportal www.talkfinder.de übernommen und komplettiert damit sein Angebot um eine Vermittlungsplattform für Speaker*innen für Veranstaltungen, Kongresse und Events.

Aktuell können Eventplaner aus über 100 verschiedenen Themen auswählen sowie Speaker für ihre Bedürfnisse buchen. Talkfinder ist die erste offene Plattform für Vortragsredner*innen und ihre Talks. Sie macht Speaker und ihre Vorträge sichtbar und schafft somit direkten Draht zwischen Redner*in und Veranstalter. Mit der intelligenten Suche wird schnell und einfach der/die perfekte/n Speaker*in gefunden – genau zugeschnitten auf das Veranstaltungsformat sowie die Budgetvorgabe.

Und das beste daran: talkfinder ist garantiert provisionsfrei, transparent und verschafft Speaker*innen die nötige Sichtbarkeit!

TALKFINDER FÜR SPEAKER

Mehr Informationen

TALKFINDER FÜR VERANSTALTER

Mehr Informationen

Gleich heute als Speaker anmelden

Nutzen Sie das Einstiegsangebot und werden Sie sichtbar!

Ab Herbst 2019: Arbeit 4.0 – Zukunft jetzt gestalten

Das Angebot ab 01.10.2019 richtet sich an Beschäftigte sowie Jung*- und Bestandsunternehmer, die ihre Kompetenzen im Bereich Arbeit 4.0 erweitern und bereits heute an ihrer eigenen Zukunft mitgestalten wollen
(* mit Anmeldung der selbständigen Tätigkeit).

Ziel des Projektes ist die erfolgreiche Anpassung an den technischen, wirtschaftlichen, sozialen und demografischen Wandel durch Qualifizierungsangebote und Förderung der Weiterbildungskultur in den Unternehmen.

Aktuelle Seminare im Angebot:
– Digitalisierung in der Arbeitswelt. Trends, Tools und Methoden
– Digitale Visitenkarte 4.0 – Idee bis Umsetzung
– Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung
– Videoworkshop – Ihr Unternehmen online
– Erstellen von Podcasts und You-Tube-Videos
– Die Selbständigkeit erfolgreich meistern im Kontext des digitalen Wandels

Sind Sie schon bereit für den digitalen Wandel? Jetzt informieren unter
www.zukunft-jetzt-gestalten.de

Hinweis: Das Angebot wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.