Aktuelle News

Hier finden Sie regelmäßig werktags von Montag bis Freitag um Punkt 8 Uhr ausgewählte interessante Informationen zu aktuellen wirtschaftlichen Themen, wie z.B. Messen, Veranstaltungen etc., die für Sie und Ihr Unternehmen relevant sein können. Diskutieren Sie zu diesen mit. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

! Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann es sein, dass Veranstaltungen aus unseren Blogbeiträgen nicht stattfinden. Hinweise finden Sie auf den jeweiligen Veranstalterseiten.
Beachten Sie zudem die sich kurzfristig ändernden Maßnahmen/ Vorschriften der jeweiligen Landesregierung/en sowie der Bundesregierung, die sich auf Ihre Selbständigkeit auswirken. Anmerkung: rechtlich gelten im Nebenerwerb die gleichen Voraussetzungen !

Bleiben Sie gesund und weiterhin viel Erfolg bei Ihren Vorhaben

Start up

Start 29.01.2021: Zertifikatslehrgang Unternehmensgründer/-in IHK, Online

Am 29.01.2021 startet der neue IHK-Zertifikatslehrgang: Gründung bestens vorbereiten – strukturiert vorgehen – Fehler vermeiden

Nutzen

Eine Geschäftsidee zu verwirklichen und in die Selbständigkeit zu starten, ist mutig, spannend und harte Arbeit!
Entwickeln Sie eine geeignete Strategie, um mit Ihren Ideen und Fähigkeiten Ihre Pläne dauerhaft erfolgreich umzusetzen. Die IHK Akademie München unterstützt Sie dabei mit dem Fachwissen und der Erfahrung eines gut vernetzten Trainerteams. In sechs Modulen und sieben Tagen werden Sie bestens auf die Umsetzung Ihrer Selbständigkeit vorbereitet. Sie haben die Möglichkeit nach jedem Modul einen Test abzulegen. Nach erfolgreicher Teilnahme und mindestens 80% Anwesenheit erhalten sie am Ende des Gründertrainings unser Zertifikat “Unternehmensgründer/-in IHK”. Für ein bevorstehendes Bankengespräch ist das Zertifkat ein großer Vorteil, weil es belegt, dass Sie sich sorgfältig auf Ihre Gründung vorbereitet haben. Falls Sie an keinem Test teilnehmen möchten, erhalten Sie für das jeweilige Modul eine Teilnahmebescheinigung. Die Module sind in Ausnahmefällen nach Verfügbarkeit auch einzeln buchbar. Sollten Sie aktuell noch nicht selbständig gemeldet sein, können die Kosten für diese Veranstaltung als sogenannte Vorgründungskosten in Ihrer Steuererklärung geltend gemacht werden.

Coronabedingt wird dieser Zertifikatslehrgang bis auf Weiteres online angeboten.

Zielgruppe

Geeignet für alle Gründungsinteressierte im Voll- oder Nebenerwerb, branchenunabhängig und aus allen Bereichen: Handel, Dienstleistung, Handwerk, freie Berufe, Start-up etc..

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Holen Sie sich mit dem IHK-Zertifikatslehrgang “Unternehmensgründer/-in IHK” die wichtigsten Entscheidungshilfen und Grundlagen für Ihre Selbstständigkeit. Eine Existenzgründung ist nach wie vor mit einigen Missverständnissen verknüpft. Sie wird als großer Schritt in ein neues Leben gesehen. Die Herausforderungen warten aber oft in ganz anderen Bereichen, als man anfänglich vermutet. Lernen Sie mit Unterstützung von Fachinformationen und Praxisbeispielen, die Chancen und Risiken Ihrer Selbständigkeit besser einzuschätzen. Erkennen Sie, auch auf lange Sicht, was es heißt, sich “selbstständig zu machen” und Existenzgründer/-in zu sein. Erfahren Sie, was Sie an persönlichen, fachlichen und betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen, Kenntnissen und Fähigkeiten mitbringen sollten und profitieren Sie von den Tipps und Erfahrungen unseres Trainerteams, um gravierende Fehler zu vermeiden. Am Ende belegt das Zertifikat, dass Sie gut auf Ihre Existenzgründung vorbereitet sind. Ein zusätzlicher Pluspunkt, z. B. für die Bank, Arbeitsagentur u. a., da Sie sich nachweislich intensiv mit allen wesentlichen Themen beschäftigt haben. Dann sollte Ihrer Gründung nichts mehr im Wege stehen.

In sechs Modulen an sieben Tagen bekommen Sie das nötige Rüstzeug für Ihre Gründung. Zudem können Sie ihr Wissen belegen, da sie in allen Modulen an einem Abschlusstest teilnehmen. Nach erfolgreichem Test wird ein IHK-Zertifikat ausgestellt, das die Weiterbildung bestätigt. Themen der Module sind:

    • Ich mache mich selbständig (1 Tag)
    • Basiswissen Recht (1 Tag)
    • Basiswissen Steuern (1 Tag)
    • Basiswissen Buchhaltung (2 Tage)
    • Marketing und Vertrieb (1 Tag)
    • Businessplan und Preiskalkulation (1 Tag)

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Mehr Informationen und Anmeldung

bis 30.06.2021: Unterstützung für Start-ups und kleine Mittelständler – 2 Mrd. Euro-Maßnahmenpaket wird verlängert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium der Finanzen haben die KfW damit beauftragt, das 2 Mrd. Euro-Maßnahmenpaket für Start-ups und kleine Mittelständler zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie bis zum 30.06.2021 zu verlängern. Bislang konnten Mittel aus dem Maßnahmenpaket für Finanzierungen genutzt werden, die bis zum 31.12.2020 zugesagt werden. Dank der Verlängerung sollen junge Unternehmen nun ein weiteres halbes Jahr Zusagen für Eigenkapital- und eigenkapitalähnliche Finanzierungen aus dem Maßnahmenpaket erhalten können.

Das Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Start-ups und kleinen Mittelständlern im Umfang von 2 Mrd. Euro steht seit Mitte Mai 2020 zur Verfügung und basiert auf zwei Säulen:
Mit der Säule 1 wird aufden bestehenden Kooperationen des Bundes mit KfW Capital und dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) aufgebaut, um privaten Wagniskapitalfonds die Mittel aus dem Maßnahmenpaket zur Beteiligung an Start-ups zur Verfügung zu stellen („Corona Matching Fazilität“). Zudem können Wagniskapitalfonds wie „High-Tech Gründerfonds“ (HTGF) oder „coparion“ Liquiditätshilfen für Start-ups beantragen; auch über das Finanzierungsprogramm ERP-Startfonds werden Mittel vergeben.
Die Säule 2 steht Start-ups und kleinen Mittelständlern zur Verfügung, die keinen Zugang über einen VC-Fonds zu Säule 1 haben: Hier werden die Mittel aus dem 2 Mrd. Euro-Maßnahmenpaket über Landesförderinstitute – entweder direkt oder über weitere Intermediäre wie z.B. Family Offices, Business Angels, oder die mittelständischen Beteiligungsgesellschaften der Länder – an Unternehmen in Form von Mezzanin- oder Beteiligungsfinanzierungen ausgereicht. Voraussetzung für die Teilnahme an Säule 2 ist, dass das jährliche Umsatzvolumen höchstens 75 Mio. Euro beträgt. Die Mittelbereitstellung im Risiko des Bundes an die Landesförderinstitute erfolgt über haftungsfreigestellte Globaldarlehen durch die KfW. Der öffentliche Anteil an der jeweiligen Finanzierung kann gemäß „Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020“ bis zu 800.000 Euro pro Unternehmen betragen.

In Säule 1 wurden bislang Anträge von Wagniskapital-Fondsmanagern mit einem Volumen von rund 860 Mio. Euro bewilligt. Die Fonds wollen damit rund 350 Start-ups finanzieren. Zur Umsetzung der Säule 2 hat die KfW bislang Globaldarlehensverträge in einem Gesamtvolumen von rund 556 Mio. Euro mit den
Förderinstitutionen aus folgenden Ländern geschlossen: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Finanzierungen in Mecklenburg-Vorpommern werden
über die Landesförderinstitution in Thüringen abgewickelt. Die Vertragsunterzeichnungen mit den Landesförderinstituten in Hessen und im Saarland sollen in Kürze erfolgen. Einige der Landesförderinstitute planen im Zuge der Laufzeitverlängerung wegen der guten Nachfrage auch die Aufstockung ihrer Globaldarlehen mit der KfW.

Quelle:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/12/20201204-wir-setzen-unsere-unterstuetzung-fuer-start-ups-kleine-mittelstaendler-fort.html

Schrank, Bücher, Gesetze, Recht, Rechtsprechung

bis Ende Februar 2021: Keine Ordnungsgelder bei verspäteter Offenlegung

Nach § 325 Handelsgesetzbuch (HGB) müssen veröffentlichungspflichtige Unternehmen die Offenlegung innerhalb eines Jahres nach dem Bilanzstichtag vornehmen. Für den Bilanzstichtag 31.12.2019 endet somit die Offenlegungsfrist am 31.12.2020. Diese Frist wird zwar seitens des Bundesamtes für Justiz (BfJ) formal nicht verlängert. Jedoch sollen Ordnungsgeldverfahren nach § 335 HGB nicht vor dem 01.03.2021 erfolgen.

Quelle: Bundesamt für Justiz (BfJ)

Laptop, Notizblock, Notizbuch, Kalender, Mobiltelefon, Handy, Stift, Termin, Terminübersicht, Terminplan

Gründen im Nebenerwerb unterstützt Nachhaltigkeit

Als junges Unternehmen fühlen wir uns der Nachhaltigkeit verpflichtet. Auch wir möchten Verantwortung für die Zukunft tragen. Ökologisch, ökonomisch und sozial. Es gibt viele Ansätze, bei denen jeder von uns seinen Beitrag leisten kann. Ob Unternehmer oder Verbraucher. Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter in Richtung Corporate Social Responsibility (CSR) bzw. unternehmerische Gesellschaftsverantwortung. Dies umschreibt den freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, der über die gesetzlichen Forderungen hinausgeht. Mehr zu dem Thema und nachhaltige Themen finden Sie auf der neuen Seite https://www.green-startup.com/

Starting a business supports sustainability

As a young company, we feel committed to sustainability. We also want to bear responsibility for the future. Ecologically, economically and socially. There are many approaches in which each of us can make a contribution. Whether entrepreneur or consumer. We even go one step further in the direction of Corporate Social Responsibility (CSR). This describes the voluntary contribution of business to sustainable development that goes beyond the legal requirements. You can find more information on this topic and sustainable issues on the new website https://www.green-startup.com/

 

Schrank, Bücher, Gesetze, Recht, Rechtsprechung

Keine überhöhten Anforderungen an die Aufklärungspflicht des Registergerichts bei amtswegiger Löschung einer GmbH

Besteht der Verdacht der Vermögenslosigkeit einer Gesellschaft und wird dieser durch Prüfung des Registergerichts bestätigt, kann die Gesellschaft gem. § 394 Abs. 1 FamFG (Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit) von Amts wegen gelöscht werden. So lautet der Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Saarbrücken vom 31.01.2020.

Zum Beschluss des OLG

Quelle: Newsletter der IHK Frankfurt am Main vom 03.12.2020

ab 29.01.2021: Neu – IHK-Zertifikatslehrgang Unternehmensgründer*in

Nutzen

Holen Sie sich mit dem IHK-Zertifikatslehrgang „Unternehmensgründer*in“ die wichtigsten Entscheidungshilfen und Grundlagen für Ihre Selbstständigkeit. Denn, eine Existenzgründung ist nach wie vor mit einigen Missverständnissen verknüpft. Sie wird als großer Schritt in ein neues Leben gesehen. Die Herausforderungen warten aber oft in ganz anderen Bereichen, als man anfänglich vermutet. Lernen Sie mithilfe von Fachinformationen und Praxisbeispielen, die Chancen und Risiken Ihrer Selbständigkeit besser einzuschätzen. Erkennen Sie, auch auf lange Sicht, was es heißt, sich “selbstständig zu machen” und Existenzgründer/-in zu sein. Erfahren Sie, was Sie an persönlichen, fachlichen & kaufmännisch Voraussetzungen, Kenntnissen und Fähigkeiten mitbringen sollten und profitieren Sie von Tipps & Tricks, um gravierende Fehler zu vermeiden. Am Ende weist Sie das Zertifikat als gut vorbereitete/n Gründer*in aus. Ein zusätzlicher Pluspunkt, z: B. für die Bank, Arbeitsagentur u.a., da Sie sich nachweislich intensiv mit allen wesentlichen Themen beschäftigt haben. Dann sollte Ihrer Gründung nichts mehr im Wege stehen.

 

Zielgruppe

Geeignet für alle gründungsinteressierten im Voll- oder Nebenerwerb in allen Bereichen, ob Handel, Dienstleistung, Handwerk, freie Berufe, Kunst & Kultur.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

In sechs Modulen an sieben Tagen bekommen Sie das nötige Rüstzeug für Ihre Gründung. Zudem können Sie ihr Wissen belegen, da sie in allen Modulen an einem Abschlusstest teilnehmen. Nach erfolgreichem Test wird ein IHK-Zertifikat ausgestellt, das die Weiterbildung bestätigt. Themen der Module sind:

  • Ich mache mich selbständig (1 Tag)
  • Basiswissen Recht (1 Tag)
  • Basiswissen Steuern (1 Tag)
  • Basiswissen Buchhaltung (2 Tage)
  • Marketing & Vertrieb (1 Tag)
  • Businessplan & Preiskalkulation (1 Tag)

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

 

Inhalte

Modul 1 – Ich mache mich selbständig

  • Bin ich ein Gründertyp?
  • Gründung Step by Step – ein Überblick
  • Gründungsvoraussetzungen
  • Soziale Absicherung
  • private/ betriebliche Versicherung
  • Marktanalyse und Standortanalyse
  • Finanzierung & Förderung
  • Einführung Businessplan

Modul 2: Basiswissen Recht

  • Rechtsformen und -normen
  • Gütertrennung (Ehevertrag)
  • Vertragsrecht
  • AGB‘s
  • Internetrecht (Domain, Impressum, DSGVO, Datenschutz)
  • Vorsorgevollmachten
  • Notfallkoffer

Modul 3:  Basiswissen Steuern

  • Einkommenssteuer (Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag…)
  • Körperschaftssteuer
  • Umsatz- und Gewerbesteuer
  • Investitionsabzugsbeträge
  • Sondersteuern
  • Steuersätze

Modul 4:  Basiswissen Buchhaltung

  • einfache Einnahmenüberschussrechnung
  • doppelte Buchführung
  • Buchungsmöglichkeiten (selbst oder Software)
  • Buchungssätze
  • Jahresüberschuss
  • Monatsmeldung
  • Rechnungsstellung

Modul 5: – Marketing & Vertrieb

  • ganzheitliches Marketing von traditionell bis modern

Modul 6:  – Businessplan & Preiskalkulation

  • Vertiefung Businessplan (schriftlicher & finanzwirtschaftlicher Teil)
  • Grundlagen der Preiskalkulation

Nach erfolgreichem Bestehen am Ende aller Modultests bekommen Sie Ihr Zertifikat übersendet.

 

Termine

29.01.2021 bis 19.02.2021, immer freitags und samstags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Aktuell lediglich online.

Die Termine im Einzelnen:

29.01., 30.01., 05.02., 06.02., 12.02., 13.02., 19.02.2021

 

Anmeldung/ Reservierung

Ab sofort möglich. Module sind ohne Zertifikat auch einzeln, nach Verfügbarkeit, buchbar.

ab dem 22.01.2020: talkfinder akademie – Rock your Stage

Möchtest du Inspiration, Motivation und Begeisterung bei deinen Zuhörern wecken? Möchtest du, dass dein Publikum sich an dich erinnert – aber im Positiven? Möchtest du, wenn du vor Menschen redest, in aufgeweckte Gesichter blicken? Und darüber hinaus noch dein Lampenfieber genießen, anstatt dir vor Angst oder Aufregung in die Hose zu machen?

Wir arbeiten gemeinsam an deinem Weg, souverän und frei deine Themen zu präsentieren. Egal, ob du vor deinen Mitarbeitern, Kunden oder kleinem Team sprechen musst oder direkt vor einem 100- Mann starken Publikum. Die Basis ist die gleiche. Es geht um die richtige Haltung und darum, dass du dir deiner Wirkung und der Wirkung deiner Worte bewusst bist. Es geht darum, dass du weißt, welche Macht deine Geschichten haben können und wie du durch gezielt genutzte Techniken, dein Publikum bewegen kannst. Dazu bekommst du Impulse, um bei deinem Auftritt live vor Publikum sicher, selbstbewusst und souverän zu überzeugen.

In  fünf Seminartagen heben wir dein SELBSTbewusstsein auf ein neues Level. Lerne dich selbst neu kennen und profitiere von der Erfahrung und dem Knowhow rund um Bühnenperformance, Präsentation und Storytelling der Rhetoriktrainerin Regina Fingerhut. Gemeinsam im kleinen Teilnehmerkreis entwickelst du deine individuelle Strategie, die Dir dabei hilft, zukünftig authentisch und voller Power auf deiner persönlichen Bühne unterwegs zu sein.

Zeig uns, wer du wirklich bist – entdecke die „Rampensau“ in dir und lass dein inneres Feuer wieder nach außen leuchten. Wir arbeiten an deinem Live-Auftritt und helfen dir, dich selbst in Szene zu setzen. Elemente aus Kommunikation, Impro-Theater und dem NLP unterstützen dich bei deinem Weg zurück in deine eigenen Fähigkeiten…damit du zukünftig voller Energie und mit deiner einzigartigen Persönlichkeit live in Szene rocken kannst.

Am Ende des Seminars absolvierst du als i-Tüpfelchen der fünf Seminartage deinen persönlichen Live-Auftritt auf richtiger Bühne im Rampenlicht. Dein Publikum? Alle Teilnehmer des Kurses. Denn der Weg zur Entfaltung deiner Persönlichkeit liegt im Machen.

Mehr Informationen

Darts, Treffer, Startup, Start Up, Wettbewerb

bis 19.01.2021: Neue Saison im Businessplan Wettbewerb Schwaben

Die neue Saison im Businessplan Wettbewerb Schwaben hat begonnen und BayStartUP sucht wieder nach starken, innovativen Geschäftsideen aus der Region.

Zum Wettbewerb anmelden können sich Gründerteams ab sofort online unter www.baystartup.de/businessplan-wettbewerbe/schwaben. Die Abgabe-Deadline der Unterlagen ist am 19.01.2021.

Damit sich alle Teilnehmer*innen auf die Anforderungen im Wettbewerb vorbereiten können, bietet BayStartUP begleitend extra angelegte, kostenfreie Online-Tutorials zum Business Planning an. Die Termine finden Interessierte unter www.baystartup.de/termine. Das nächste Tutorial ist am 24.11.2020.

Darts, Treffer, Startup, Start Up, Wettbewerb

bis 18.01.2021: Start?Zuschuss! geht in die 10. Wettbewerbsrunde

Gute Neuigkeiten für Gründer – das Förderprogramm Start?Zuschuss! des Bayerischen Wirtschaftsministeriums geht in die 10. Wettbewerbsphase. Interessierte Gründer können sich vom 23.11.2020 bis zum 18.01.2021 für die unkomplizierte Unterstützung bewerben. Ziel des Programms ist es, technologieorientierte Unternehmensgründungen im Bereich Digitalisierung gezielt zu fördern und so einen Beitrag zur Etablierung junger, innovativer Unternehmen am Markt zu leisten. Hier finden Sie mehr Informationen zu Start?Zuschuss! und zum Bewerbungsprozess.