09.04. bis 07.05.2021: Ihre Stimme zählt – IHK-Wahl 2021

Darum kandidiere ich

Ich kandidiere für die IHK-Wahl 2021, da mir meine bayerische Heimat und deren Wirtschaft sehr am Herzen liegt. Nur mutige und engagierte Unternehmer*innen sind in der Lage etwas zu bewegen und zu unserem Allgemeinwohl beizutragen. Dies ist in den jetztigen wirtschaftlichen Zeiten wichtiger denn je. Nur die Gemeinschaft macht uns stark und gegenüber der Politik handlungsfähig. Profitieren Sie als Unternehmer*in von meiner langen Zeit bei der IHK. Denn was gibt es besseres, als einen Unternehmer im höchsten Parlament der heimischen Wirtschaft als Interessenvertreter zu wissen, der die IHK intern und die handelnden Personen bereits kennt.

Das will ich für meine Region erreichen

Eine starke Region ist wichtig für unsere Wirtschaft, da diese Arbeitsplätze schafft und somit Existenzen sichert. Dazu bedarf es neben mutigen Unternehmer*innen und Unternehmen die nötige Infrakstuktur und Unterstütung durch die Politik. Zudem benötigen wir gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen für Jung- und Bestandsunternehmer als auch für (innovative) Neugründer. Darüber hinaus sind entsprechende Unterstützungs-, Förder- und Flächenangebote nötig. Wichtig sind zudem Transformationsprozesse weiter voranzutreiben als auch Themen wie Digitalisierung, Fachkräftesicherung und Unternehmensnachfolge nicht aus dem Auge zu verlieren. Zudem sollte die klassiche Berufsausbildung gestärkt werden. Mir liegt am Herzen, dass unsere liebenswerte Region auch zukünftig (volks-)wirtschaftlich gut aufgestellt ist und bleibt. Dafür setze ich mich mit vollen Kräften ein.

Das liegt mir besonders am Herzen

Ich möchte, dass unsere bayerische Wirtschaft auch zukünftig federführend agiert. Dazu sind alle nötigen ökönomische, ökologische, politische und soziale Weichen zu stellen. Lassen Sie uns deshalb nicht nur an unser Wohlergehen heute denken sondern auch an die Zunkuft unserer Nachkommen. Heute müssen die Weichen gestellt werden. Wenn nicht jetzt, wann dann?

DANKE für Ihre Stimme und das Vertrauen

Sie können mich in der Region Landsberg am Lech für den Regionalausschuss wählen.

Zudem stelle ich mich für gesamt Oberbayern der Wahl für die Vollversammlung.

Sehr gerne bin ich IHR Sprachrohr – für eine stake Stimme – für eine starke Region – für ein starkes Oberbayern

Sie finden mich auf den Wahllisten

für den Regionalausschuss Landsberg am Lech:

Branche: Unternehmensberatung

null

Wahlgruppe: (C) Sonstige Dienstleistungsgewerbe

 

und für die Vollversammlung

Branche: Unternehmensberatung

null

Wahlgruppe: (19) Unternehmensberatung und -verwaltung

 

Wahlzeitraum: 09.04.2021 bis 07.05.2021

Start up

Start Herbst 2021: Zertifikatslehrgang Unternehmensgründer/-in IHK, Online

Im Herbst 2021 startet der neue IHK-Zertifikatslehrgang: Gründung bestens vorbereiten – strukturiert vorgehen – Fehler vermeiden

Nutzen

Eine Geschäftsidee zu verwirklichen und in die Selbständigkeit zu starten, ist mutig, spannend und harte Arbeit!
Entwickeln Sie eine geeignete Strategie, um mit Ihren Ideen und Fähigkeiten Ihre Pläne dauerhaft erfolgreich umzusetzen. Die IHK Akademie München unterstützt Sie dabei mit dem Fachwissen und der Erfahrung eines gut vernetzten Trainerteams. In sechs Modulen und sieben Tagen werden Sie bestens auf die Umsetzung Ihrer Selbständigkeit vorbereitet. Sie haben die Möglichkeit nach jedem Modul einen Test abzulegen. Nach erfolgreicher Teilnahme und mindestens 80% Anwesenheit erhalten sie am Ende des Gründertrainings unser Zertifikat “Unternehmensgründer/-in IHK”. Für ein bevorstehendes Bankengespräch ist das Zertifkat ein großer Vorteil, weil es belegt, dass Sie sich sorgfältig auf Ihre Gründung vorbereitet haben. Falls Sie an keinem Test teilnehmen möchten, erhalten Sie für das jeweilige Modul eine Teilnahmebescheinigung. Die Module sind in Ausnahmefällen nach Verfügbarkeit auch einzeln buchbar. Sollten Sie aktuell noch nicht selbständig gemeldet sein, können die Kosten für diese Veranstaltung als sogenannte Vorgründungskosten in Ihrer Steuererklärung geltend gemacht werden.

Coronabedingt wird dieser Zertifikatslehrgang bis auf Weiteres online angeboten.

Zielgruppe

Geeignet für alle Gründungsinteressierte im Voll- oder Nebenerwerb, branchenunabhängig und aus allen Bereichen: Handel, Dienstleistung, Handwerk, freie Berufe, Start-up etc..

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Holen Sie sich mit dem IHK-Zertifikatslehrgang “Unternehmensgründer/-in IHK” die wichtigsten Entscheidungshilfen und Grundlagen für Ihre Selbstständigkeit. Eine Existenzgründung ist nach wie vor mit einigen Missverständnissen verknüpft. Sie wird als großer Schritt in ein neues Leben gesehen. Die Herausforderungen warten aber oft in ganz anderen Bereichen, als man anfänglich vermutet. Lernen Sie mit Unterstützung von Fachinformationen und Praxisbeispielen, die Chancen und Risiken Ihrer Selbständigkeit besser einzuschätzen. Erkennen Sie, auch auf lange Sicht, was es heißt, sich “selbstständig zu machen” und Existenzgründer/-in zu sein. Erfahren Sie, was Sie an persönlichen, fachlichen und betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen, Kenntnissen und Fähigkeiten mitbringen sollten und profitieren Sie von den Tipps und Erfahrungen unseres Trainerteams, um gravierende Fehler zu vermeiden. Am Ende belegt das Zertifikat, dass Sie gut auf Ihre Existenzgründung vorbereitet sind. Ein zusätzlicher Pluspunkt, z. B. für die Bank, Arbeitsagentur u. a., da Sie sich nachweislich intensiv mit allen wesentlichen Themen beschäftigt haben. Dann sollte Ihrer Gründung nichts mehr im Wege stehen.

In sechs Modulen an sieben Tagen bekommen Sie das nötige Rüstzeug für Ihre Gründung. Zudem können Sie ihr Wissen belegen, da sie in allen Modulen an einem Abschlusstest teilnehmen. Nach erfolgreichem Test wird ein IHK-Zertifikat ausgestellt, das die Weiterbildung bestätigt. Themen der Module sind:

    • Ich mache mich selbständig (1 Tag)
    • Basiswissen Recht (1 Tag)
    • Basiswissen Steuern (1 Tag)
    • Basiswissen Buchhaltung (2 Tage)
    • Marketing und Vertrieb (1 Tag)
    • Businessplan und Preiskalkulation (1 Tag)

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Mehr Informationen und Anmeldung

Aktuelle News

Hier finden Sie regelmäßig werktags von Montag bis Freitag um Punkt 8 Uhr ausgewählte interessante Informationen zu aktuellen wirtschaftlichen Themen, wie z.B. Messen, Veranstaltungen etc., die für Sie und Ihr Unternehmen relevant sein können. Diskutieren Sie zu diesen mit. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

! Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie kann es sein, dass Veranstaltungen aus unseren Blogbeiträgen nicht stattfinden. Hinweise finden Sie auf den jeweiligen Veranstalterseiten.
Beachten Sie zudem die sich kurzfristig ändernden Maßnahmen/ Vorschriften der jeweiligen Landesregierung/en sowie der Bundesregierung, die sich auf Ihre Selbständigkeit auswirken. Anmerkung: rechtlich gelten im Nebenerwerb die gleichen Voraussetzungen !

Bleiben Sie gesund und weiterhin viel Erfolg bei Ihren Vorhaben

24.04.2021: Ich mache mich selbständig (online)

Eine eigene Existenz aufbauen? Selbstständig machen, ja oder nein? Holen Sie sich mit dem kurzweiligen Ein- und Überblick die wichtigsten Entscheidungshilfen für Ihre Selbstständigkeit. Denn, die Existenzgründung ist nach wie vor mit einigen Missverständnissen verknüpft. Sie wird als großer Schritt in ein neues Leben gesehen. Die Herausforderungen warten aber oft in ganz anderen Bereichen, als Sie vielleicht vermuten. Lernen Sie mithilfe von Sachinformationen und Fallbeispielen, die Chancen und Risiken Ihrer Selbständigkeit besser einschätzen. Erkennen Sie, was es heißt, sich selbstständig zu machen und Existenzgründer*in zu sein. Erfahren Sie, was Sie an persönlichen Voraussetzungen mitbringen sollten und profitieren Sie von Tipps, um gravierende Fehler zu vermeiden. Diese Veranstaltung ersetzt nicht die Ganztagesveranstaltung. Allerdings kann diese dienlich dazu sein, zu testen, ob das Thema “Existenzgründung” weiter verfolgt werden soll.

Mehr Informationen und Anmeldung

Schrank, Bücher, Gesetze, Recht, Rechtsprechung

Regierungsentwurf zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts

Der Entwurf eines Gesetzes zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts wurde überarbeitet und am 03.02.2021 vom Bundeskabinett vorgelegt. Bundestag und Bundesrat werden sich in Kürze mit der vorgeschlagenen Reform befassen. Neue Regelungen u. a. zu Namen, Sitz und Vermögen sind vorgesehen. Den Stiftungen soll eine gewisse Flexibilität im Hinblick auf die Änderung der Stiftungssatzung zur Zulegung und Zusammenlegung von Stiftungen ermöglicht werden. Des Weiteren soll ein zentrales Stiftungsregister mit Publizitätswirkung Transparenz schaffen.

Zum Entwurf

Quelle: Newsletter der IHK Frankfurt am Main vom 18.02.2021

Laptop, Notizblock, Notizbuch, Kalender, Mobiltelefon, Handy, Stift, Termin, Terminübersicht, Terminplan

TAM, SAM und SOM

Die Marktgröße ist ein wichtiges Kriterium um zu entscheiden, ob aus einer Geschäftsidee ein tatsächliches Geschäftmodell mit entsprechender Gewinnaussicht werden kann. Deshalb ist eine ausführliche Marktanalyse im Businessplan entscheidend. Zwischenzeitlich hat sich eine Gliederung des Marktpotentials in die Kategorien TAM, SAM und SOM für Existenzgründer (Start-ups) etabliert.

Total Addressable Market oder Total Available Market (TAM)

Der TAM stellt die gesamte Nachfrage einer Dienstleistung bzw. eines Produktes dar. TAM ist der Definition zur Folge, die Summe, die ein Monopolist in dem entsprechenden Markt umsetzen würde. Mit anderen Worten, der TAM vernachlässigt in der Einschätzung alle Marktbarrieren sowie Konkurrenten.


Serviceable Addressable Market oder Served Available Market (SAM)

Der SAM beschreibt den Anteil am TAM, der durch das eigene Produkt bzw. Dienstleistung angeboten werden kann, also den Anteil an der Gesamtnachfrage, der potentiell durch das angebotene Produkt bzw. Dienstleistung abgedeckt werden kann. Der SAM ist für Investoren der Indikator, der das mittelfristige Potential des Geschäftsmodells aufzeigt. Aus Unternehmerperspektive ist die Ermittlung des SAM essenziell, um eine genaue Zielgruppe für das Marketing zu identifizieren und anzusprechen.

Serviceable Obtainable Market oder Share of Market (SOM)

Der SOM hilft dabei die kurzfristigen Ziele für die Unternehmung festzulegen, denn der SOM soll unter anderem folgende Fragen beantworten:

  • Wer wird tatsächlich bedient?
  • Wer kann durch die aktuelle Distribution erreicht werden?
  • Wie hoch ist die Produktionskapazität?
  • Welche Wettbewerber agieren im Markt?

Der SOM ist der Teil am SAM, der tatsächlich und in naher Zukunft erreicht werden kann. An dieser Stelle spielen die Wettbewerber eine entscheidende Rolle und es gilt diese zu identifizieren. In der Regel werden Unternehmen als Wettbewerber gesehen, die ähnliche/ vergleichbare Lösungen für den Kunden bieten. Auf jeden Fall zu berücksichtigen sind allerdings auch Anbieter, die das gleiche Bedürfnis bei der Zielgruppe befriedigen. Z. B.: Der/ die Mitwettbewerber eines Speiselokals sind nicht nur andere Gaststätten, sondern eventuell auch ein Imbiss oder ein Kiosk.

Warum TAM, SAM und SOM wichtig für Investoren sind

Ziel eines Investors ist es durch das Wachstums eines Unternehmen Gewinne zu erzielen. Das bedeutet früh in Geschäftsmodelle zu investieren die ein hohes Wachstumspotential haben. SOM und SAM helfen dabei mögliche Risiken einzuschätzen und zu identifizieren, während der TAM einen Eindruck über das Wachstumspotential vermittelt.

Workshop, Gruppenarbeit

16.04.2021: Workshop “Agile Arbeitsmethoden” (online)

Nutzen:

Der Kurs ‚Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung‘ liefert einen Überblick, welche relevanten agilen Projekt- und Arbeitstechniken es im Umfeld von Digitalisierungsprojekten gibt, welche Auswirkung diese Methoden auf die einzelnen Mitarbeiter haben und wie sie anzuwenden sind.

Inhalte:

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer/-innen

  • die Herausforderung von Projekten in digitalisierten Arbeitsprozessen kennen,
  • die wichtigsten Agilen Methoden kennen,
  • welche Agile Methode sich für welche Aufgabe/Projekt am besten eignet,
  • den Einsatz mehrerer Agiler Methoden praktisch anwenden,
  • die damit verbundenen Anforderungen an eine Organisation kennen,
  • Good Practices aus realen Projekten kennen

Zielgruppe:

Geeignet für alle Interessierte, egal ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder freiberuflich.

Mehr Informationen und Anmeldung

Schrank, Bücher, Gesetze, Recht, Rechtsprechung

D&O-Versicherung für Geschäftsführerhaftung

§ 64 GmbH-Gesetz (GmbHG) regelt den Anspruch der Gesellschaft gegen den Geschäftsführer auf Ersatz von Zahlungen, die nach Eintritt der Insolvenzreife der GmbH geleistet wurden. Bei diesem Anspruch handelt es sich um einen gesetzlichen Haftpflichtanspruch auf Schadensersatz nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung von Unternehmensleitern und leitenden Angestellten (Directors-and-Officers-Versicherung, D&O). Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil (Akz: Az.: IV ZR 217/19) vom 18.11.2020 entgegen den Oberlandesgerichten Düsseldorf und Frankfurt am Main entschieden.

Zum Urteil

Quelle: Newsletter der IHK Frankfurt am Main vom 11.02.2021

Seminar, Computer, Stift, Block, Getränke, Austausch

19.04.2021: Gründen im Voll- und Nebenerwerb (online)

Es erwartet Sie ein sehr vielseitiger Rundumschlag zu allen relevanten Themen der Existenzgründung im Voll-/ Nebenerwerb.

Nutzen:

Eine eigene Existenz im Voll- bzw. Nebenerwerb aufbauen? Selbstständig machen, ja oder nein? Holen Sie sich mit dem kurzweiligen Ein- und Überblick die wichtigsten Entscheidungshilfen für Ihre Selbstständigkeit. Denn, die Existenzgründung ist nach wie vor mit einigen Missverständnissen verknüpft. Sie wird als großer Schritt in ein neues Leben gesehen. Die Herausforderungen warten aber oft in ganz anderen Bereichen, als Sie vielleicht vermuten. Lernen Sie mithilfe von Sachinformationen und Fallbeispielen, die Chancen und Risiken Ihrer Selbständigkeit besser einschätzen. Erkennen Sie, was es heißt, sich selbstständig zu machen und Existenzgründer*in zu sein. Erfahren Sie, was Sie an persönlichen Voraussetzungen mitbringen sollten und profitieren Sie von Tipps, um gravierende Fehler zu vermeiden.

Inhalte:

– kleiner Gründertest, wie weit bin ich?
– Hauptgründungsfehler und Insolvenzbeispiele
– Unternehmensgründung „step-by-step“
– Rechtsformwahl / Steuern / soziale Absicherung / Versicherung
– Markt- und Standortanalyse
– Der Businessplan als Erfolgsinstrument
– Gründungsfinanzierung
– Sonderformen der Gründung (Franchise, Unternehmensnachfolge u.a.)
– u. a.

Zielgruppe:

Geeignet für alle an der Selbständigkeit Interessierte im Voll- und Nebenerwerb, egal ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder freiberuflich

Mehr Informationen und Anmeldung

Workshop, Gruppenarbeit

13.04.2021: Workshop “New Work” (online)

Nutzen:

Was bedeuet “New Work” für uns und die Arbeitswelt? Wie kann New Work verstanden und umgesetzt werden?

Inhalte:

Wir möchten Sie in die neue Arbeitswelt einführen, einen Ein- und Überblick geben, mit Ihnen diskutieren und Ihnen für sich/ Ihr Unternehmen neue Impulse mit an die Hand geben.

Zielgruppe:

Geeignet für alle Interessierte, egal ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder freiberuflich.

Mehr Informationen und Anmeldung

09.04.2021: Preiskalkulation

Nutzen:

Der Preis ist bei vielen Kaufentscheidungen ein wesentlicher Faktor für den Käufer. Doch wie billig oder teuer können Sie als Gründer anbieten? Welche Kosten müssen Sie in Ihrer Preiskalkulation berücksichtigen? Für Gründer ist es schwer, die eigenen Leistungen und Lösungen zu bewerten und daraus die richtigen Preise zu ermitteln und entsprechend zu gestalten.

In diesem Workshop erfahren Sie, wie auf Basis Ihres Geschäftsmodells unterschiedliche Preisstrategien bewertet und ausgewählt werden, wie kalkulatorisch die Preise ermitteln werden, welchen Einfluss der Markt auf die Preise hat. Weiterhin lernen Sie, wie Waren/ Güter, Stunden und Projekte kalkuliert werden und welche Möglichkeiten zu Preisnachlässen bestehen. Mit dem richtigen Preis für Ihre Zielgruppe sind Sie für die ersten erfolgreichen Angebote und Verkaufsgespräche bestens gewappnet.

Inhalte:

  • Von der Geschäftsidee zum Geschäftsmodell
  • Die Unternehmenspositionierung und die Ziel-Märkte
  • Preismodelle und die dazu passenden Strategien
  • Die verschiedenen Kalkulationsmethoden für Dienstleistungen und Waren/Güter
  • Ihre persönliche Preisfindung für Ihr Geschäftsmodell
  • Bedeutung und Handhabung der Preise beim Verkaufen: Preisliste, Angebotserstellung, Rabatte, Nachlässe,
  • Individualkalkulation bei Einzelprojekten mit Nachkalkulation

Zielgruppe:

Geeignet für alle Interessierte, egal ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder freiberuflich.

Weitere Informationen und Anmeldung

Ich kandidiere für die IHK Wahl 2021. Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme! Danke! :-)

Wahlzeitraum: 09.04.2021 bis 07.05.2021