Glückliche Gewinner auf der Messe der Jungunternehmer 2019

Der erste Platz auf der Messe der Jungunternehmer ging an das Unternehmen CamperBoys GmbH von Andreas Mall und Paul Pizzinini. Die Gründungsidee der Studenten war aus der Not heraus geboren, selbst in Urlaub fahren zu wollen. 2016 in Fürstenfeldbruck mit nur einem Camper gegründet, haben die beiden Fürstenfeldbrucker heute 15 hochwertig ausgestattete Busse am Standort Flughafen München.

Die Ausführung beinhaltet Sitz- und Schlafplätze für 4 Personen. Zudem befindet sich im Fahrgastraum eine moderne Küchenzeile. Das Start-Up, das mit dem LMU Entrepreneurship Center und der UnternehmerTUM auch zwei namhafte Unterstützer aufweisen kann, hat seinen Sitz direkt am Flughafen München und möchte vor allem reisefreudige Kunden ansprechen. Der nächste Standort des Unternehmens ist bereits in Gründung. Am Hamburger Flughafen können Reiselustige künftig mit Hilfe der Busse der Brucker Camperboys den Norden und Osten Europas erkunden.

Über den zweiten Platz durfte sich die spectrum digitale medien GmbH freuen. Die Medienagentur aus München ist Experte für professionelle Visualisierung, vom groben Entwurf bis zur Reinzeichnung. In engem Austausch begleiten sie ihre Kunden von der Idee bis zum fertigen Produkt und konnten damit auch die Jury begeistern.

Den dritten Platz holte das Start-Up MÄNNERKONTOR – Ehrlich gute Dinge. Der Onlineshop vertreibt hochwertige Produkte speziell für die Zielgruppe der Männer, von Hosenträgern über Spiritu-osen oder Grillutensilien bis hin zu Lederwaren. Der Fokus auf hohe Qualität und die Liebe fürs Detail konnte die Jury überzeugen.

V.l.n.r.: Korbinian Urban (spectrum digitale medien GmbH), Richard Pusch (spectrum digitale medien GmbH), Johann Stürzer (Referent für Wirtschaftsförderung und Arbeit im Kreistag), Paul Pizzinini (CamperBoys GmbH), Barbara Magg (Leiterin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Fürstenfeldbruck.), Andreas Mall (CamperBoys GmbH), Harald Hof (IHK-Gründungsberater), Maximilian Mayr (MÄNNERKONTOR – Ehrlich gute Dinge) Foto: LRA FFB