Aktuelle News

Harald Hof bei einer Messe

Hier finden Sie regelmäßig werktags von Montag bis Freitag um Punkt 8 Uhr ausgewählte interessante Informationen (Aktuelle Themen, Veranstaltungen, Messen etc.), die für Sie und Ihr Unternehmen relevant sein können. Diskutieren Sie zu aktuellen Themen mit! Zudem freue ich mich über Ihr Feedback.

Dem Kalender sind die eigenen Aktivitäten zu entnehmen.

Netz, netzwerken, Verbindung, Pfeile

21.11.2019: Alles zum Start ins Auslandsgeschäft

Bei der Trade & Connect am 21. November 2019 erwartet Sie ein spannendes Programm bestehend aus kompetenten Einzelberatungen durch Experten der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs), interessanten Netzwerkmöglichkeiten auf unserem Marktplatz und informativen Fachvorträgen.

Neu und exklusiv! Sie wollen gründen oder haben sich kürzlich selbstständig gemacht – dann buchen Sie eine Existenzgründungs- oder betriebswirtschaftliche Beratung. Ergänzend erfahren Sie alles zum Thema “Internationalisierung und Förderprogramme für Einsteiger”.

Ihre Vorteile bei der Trade & Connect 2019

  • Mehrere AHK-Einzelberatungen an einem Tag
  • Vernetzungsmöglichkeiten mit Dienstleistern der Außenwirtschaft
  • Experten informieren Sie über aktuelle Themen im Auslandsgeschäft
  • Existenzgründungs- und betriebswirtschaftliche Beratung
  • Vortragsprogramm durch IHK/AHKs zur Internationalisierung und potenziellen Zielmärkten

Termin: 21.11.2019
Ort: IHK München und Oberbayern
Kosten: 150 EUR inklusive MwSt. p. P.

Quelle und weitere Informationen

Darts, Treffer, Startup, Start Up, Wettbewerb

19.11.2019: Prämierungsfeier guide contest in der Filmhochschule

Wer den guide contest 2019 gewinnt, das erfahren Sie bei der Prämierungsfeier am 19.11.2019. Es werden Sachpreise und Urkunden verleihen und die Preisträgerinnen stellen sich dem Publikum vor.

Guide lädt Sie ganz herzlich ein zur guide contest Prämierungsfeier am
Dienstag, den 19. November 2019
um 18:00 Uhr in die Hochschule für Fernsehen und Film München
Bernd-Eichinger-Platz 1
80333 München.

Die Feier findet im „Kino Rot“ im Erdgeschoss der Filmhochschule statt. In einem inspirierenden Kinoambiente zeigen Ihnen Guide eine Auswahl der eingegangenen Videobeiträge und bitten die Preisträgerinnen auf die Bühne.

Bitte teilen Sie Ihr Kommen und die Anzahl Ihrer Begleitpersonen an guidecontest@guide-muenchen.de mit. Einlass und Registrierung beginnen um 17:30 Uhr; die Prämierungsfeier startet um 18:00 Uhr im Kino Rot.

Netz, netzwerken, Verbindung, Pfeile

13.11.2019: 14. Münchener Startup Demo Night

Am 13. November öffnet die 14. Startup Demo Night von BayStartUP, eine der größten Startup-Messen Bayerns, ihr Tore für Startup-Fans, interessierte Besucher, Unternehmer und Investoren.

Auf den Startup Demo Nights stellen sich Startups live mit ihren Lösungen und Produkten vor. Sie sind offen für Startups aus allen Branchen, von HighTech über Bio Sciences, IoT bis hin zu Mobilität, Lifestyle, Gesundheit oder Sport. Besucher können alle Ideen selber ausprobieren und die Teams in entspannter Networking-Atmosphäre persönlich kennenlernen. Über 2.000 Gäste nutzen jährlich die Gelegenheit, Startups und ihre Neuheiten an den Ausstellerständen kennenzulernen. Die Startup Demo Nights gehören damit zu den bestbesuchtesten Startup-Events in Bayern, sie finden vier Mal jährlich in München und Nürnberg statt.

Was die Besucherinnen und Besucher auf den Startup Demo Nights erwartet

  • eine Vielzahl an spannenden Startup-Ausstellern aus allen Branchen
  • Innovationen zum Anfassen
  • Gelegenheit zum Netzwerken mit Gründern, Investoren und Unternehmensvertretern

Die nächste Startup Demo Night findet statt

Über den Veranstalter

BayStartUP ist die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium und der Wirtschaft geförderte Institution für Gründung, Finanzierung und Wachstum in Bayern.

Mit den Bayerischen Businessplan Wettbewerben, einem umfangreichen Coaching-Angebot und Deutschlands größtem Investoren-Netzwerk unterstützt es Startups bei der Optimierung ihrer Strategie, dem Aufbau ihres Unternehmens und der Suche nach Gründungs- oder Wachstumskapital. Für private und institutionelle Investoren sichert BayStartUP einen qualifizierten Dealflow und bietet Startup-Insights auf exklusiven Business Angel Meetings und Investorenkonferenzen. Mit bundesweiten Startup-Industrie-Matchings und konzeptionellen Angeboten berät BayStartUP etablierte Unternehmen bei der Entwicklung geeigneter Strategien für die Zusammenarbeit mit Startups.

Über BayStartUP haben Gründer Kontaktchancen zu mehr als 280 gelisteten Business Angels, über 100 institutionellen Investoren und Finanzierungen von 50.000 Euro bis 6 Millionen Euro. Pro Jahr vermittelt das Investoren-Netzwerk von BayStartUP rund 50 Mio. Euro an Startups, insbesondere in der Frühphase. Aus den Bayerischen Businessplan Wettbewerben gingen bisher insgesamt mehr als 1.600 Unternehmen hervor, die heute mit ca. 11.400 Mitarbeitern am Markt aktiv sind und einen Umsatz von rund 1 Mrd. Euro erwirtschaften. Sie haben jährlich rund 400 Teilnehmer-Teams.

Quelle und weitere Informationen

Laptop, Notizblock, Notizbuch, Kalender, Mobiltelefon, Handy, Stift, Termin, Terminübersicht, Terminplan

2020: In 12 Handwerksberufen soll wieder die Meisterpflicht eingeführt werden

Nach 15 Jahren soll für insgesamt zwölf Handwerksberufe wieder die Meisterpflicht gelten. Damit wollen die Regierungsfraktionen die Qualität sichern.

Um diese zwölf Berufe geht es:

  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Betonstein- und Terrazzohersteller
  • Estrichleger
  • Behälter- und Apparatebauer
  • Parkettleger
  • Rollladen- und Sonnenschutztechniker
  • Drechsler und Holzspielzeugmacher
  • Böttcher
  • Glasveredler
  • Schilder- und Lichtreklamehersteller
  • Raumausstatter
  • Orgel- und Harmoniumbauer

In Kraft treten soll die Änderung Anfang 2020.

Quelle: SZ vom 09.09.2019

HEUTE von 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr im MOC München


Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.



Morgen: IHK “EXISTENZ 2019” im MOC München

Die IHK EXISTENZ Gründermesse richtet sich an Existenzgründer, Junge Unternehmen, Selbständige und alle, die es werden wollen.

Ganz unter dem Motto „Startups live“ startet auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Informations- und Service-Angebot rund um die berufliche Selbständigkeit und die Gründung des eigenen Unternehmens.

In über 100 praxisnahen Vorträgen kommen neben der Betriebsübernahme als echter Alternative zur Neugründung auch Themen wie Gründungsformalitäten, Businessplan, Finanzierung und Förderung, steuerliche Aspekte, Versicherungsfragen u.v.m. nicht zu kurz. Dafür sorgen hochkarätige Referenten sowie erfahrene Gründungsexperten und mehr als 40 Aussteller (Behörden, Institutionen, Verbände) vor Ort.

Die kostenlose IHK EXISTENZ bietet Besuchern die Möglichkeit, sich kompakt zu informieren und von wichtigen Ansprechpartnern zu ihren Gründungsfragen individuell beraten zu lassen.

09. November 2019
09:30 – 17:30 Uhr

MOC
Lilienthalallee 40
80939 München

Der Eintritt ist kostenfrei!

Online-Anmeldung unter ihkexistenz.de ( https://ihkexistenz.de/ )
Die Anmeldung lohnt sich! Besucher sichern sich so vor Ort einen schnellen Zugang ohne Anstehen und ihr persönliches Starterpaket zur Begrüßung.

TIPP:

Harald Hof können Sie zum Thema “Gründen im Nebenerwerblive erleben

von 10:00 – 11:00 Uhr
im Raum C 112

und

von 12:30 – 13:30 Uhr
im Raum C 112

Eine Gründung im Nebenerwerb ist ideal für alle, die ihr festes Arbeitsverhältnis nicht aufgeben wollen um auch in der Anfangsphase der Existenzgründung abgesichert zu sein. 65 % aller Gründer starten nebenberuflich und bauen schrittweise und ohne größeres Risiko eine neue Existenz auf.  Der Vortrag geht neben den allgemeinen Themen auf die Besonderheiten ein, die bei einer Gründung im Nebenbereich zu beachten sind.

sowie

zum Thema “In welchen Schritten läuft eine Unternehmensnachfolge ab?” zusammen mit Markus Neuner von der IHK für München und Oberbayern

von 13:30 – 14:30 Uhr
im Raum D 104

In einem kommentierten Rollenspiel werden die einzelnen, idealtypischen Schritte einer Unternehmensnachfolge dargestellt und mit Hinweisen, Tipps und Empfehlungen aus der Beratungsexpertise ergänzt.

Seminar, Computer, Stift, Block, Getränke, Austausch

13.11.2019: guide-Seminar „Gewerbliche Schutzrechte im Überblick“

guide – die Initiative für Münchens Gründerinnen bietet ausführliche Orientierungsgespräche und Beratungen an. Diese sind stets kostenfrei. Darüber hinaus veranstaltet guide monatliche Netzwerktreffen für Gründerinnen und Unternehmerinnen, regelmäßige Gesprächsrunden, Workshops und Seminare sowie den Geschäftsideen-Wettbewerb best concept.

guide wird durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München und durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration unterstützt sowie mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Mehr erfahren unter www. guide-muenchen.de

ab 15.11.2019: Agiles Arbeiten – Kursreihe (8 Tage) dank Förderung für nur 240 €

Das Ende klassischer Planungs- und Arbeitsmethoden

Unser Geschäftsleben wird immer hektischer und unberechenbarer. Neue Technologien, eine Flut verschiedenster Verordnungen und Verbote sowie aggressive Wettbewerber aus aller Herren Länder machen eine langfristige Planbarkeit von Projekten und Geschäften fast unmöglich. Bewährte Methoden der Planung und des Projektmanagements sind in einem solchen Umfeld zum Scheitern verurteilt.

Doch wie sollen Unternehmen und Mitarbeiter mit dieser Unsicherheit umgehen? Einfach weitermachen wie bisher und damit leben, dass Plan und Realität zwei verschiedene Wege gehen? Ganz auf Planung verzichten und sich einfach durchwurschteln, in der Hoffnung, es wird schon irgendwie klappen? Oder die Pläne im 14-tages Rhythmus an neue Entwicklungen anpassen?

Nichts von alledem ist wirklich zu empfehlen. Eine Trennung zwischen Plan und Realität hat bereits in der Planwirtschaft zum Scheitern geführt. Die Sache mit dem plan- und ziellosen Durchwurschteln garantiert, dass nicht vorhandene Ziele auch nicht erreicht werden und das ständige Anpassen von Plänen macht es auch nicht besser, sondern verschlingt zusätzlich Zeit und Ressourcen.

Die Zukunft liegt in agilen Arbeits- und Projektmethoden

Eine Lösung des Dilemmas versprechen sogenannte agile Methoden. Sie wurden extra für kaum planbare Projekte im Bereich Softwareentwicklung, der Kreativbranche und bei Startups entwickelt und haben sich dort seit vielen Jahren bewährt. Das Erfreuliche an diesen Methoden ist, sie lassen sich erfolgreich für andere Bereiche und Aufgaben adaptieren. Weniger erfreulich ist jedoch, nicht jede agile Methode eignet sich gleichermaßen für jede Aufgabe.

Wer aber über einen Überblick der wichtigsten agilen Methoden und deren Anwendung verfügt kann recht schnell entscheiden, welche er davon in seinem beruflichen Alltag für welche Aufgabe einsetzen sollte. Die Vorteile sind massive Zeit- und Kosteneinsparung, eine konkurrenzlos schnelle Zielerreichung und bestmögliche Akzeptanz seitens der Zielkunden.

Voraussetzung für die erfolgreiche Adaption agiler Methoden auf den eigenen beruflichen Alltag ist also eine Kenntnis der wichtigsten Methoden, ihrer Vor- und Nachteile sowie deren konkrete Anwendung.

Der Kursleiter Andreas Varesi erklärt den Kursteilnehmern die Besonderheiten verschiedener Agiler Methoden – Foto: Jascha Pansch, JAP Fotografie

8 Kurstage agile Methoden zu konkurrenzlos günstigen Konditionen

Genau dieses Ziel verfolgt die Kursreihe „Agiles Arbeiten im Zeitalter der Digitalisierung“ die im Rahmen der Ausbildungsoffensive „Arbeit 4.0 – Zukunft jetzt gestalten“ angeboten wird. Diese aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union geförderte ESF-Maßnahme bietet ab dem 15. November 2019 in Landsberg am Lech an acht Kurstagen einen Einblick in die agilen Methoden SCRUM, Lean Startup und Design Thinking. Dabei besteht anhand konkreter Projektbeispiele und Übungen die Gelegenheit, diese Methoden auch praktisch anzuwenden und den Bezug zum eigenen Arbeitsumfeld herzustellen.

Dank der ESF-Förderung beträgt der Seminarpreis für diese Kursreihe lediglich 240 Euro pro Teilnehmer/in. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte sowie selbständige Jung- und Bestandsunternehmer/innen. Die Kursreihe wird von Andreas Varesi geleitet. Er ist ein erfahrener Dozent für agile Methoden und unterrichtet u.a. an den Universitäten Augsburg, Ulm und Würzburg, den schwäbischen Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm sowie an der IHK Akademie Schwaben.

Mehr Informationen zur Kursreihe finden sich unter www.zukunft-jetzt-gestalten.de.