Workshop, Gruppenarbeit

15.10.2021: Workshop Businessplan

Es erwartet Sie ein sehr vielseitiger Rundumschlag zum Businessplan (Text- und finanzwirtschaftlicher Teil)

Nutzen:

Starten Sie Ihre Existenzgründung mit einem tragfähigen Businessplan. Praxisnah und anhand von konkreten Beispielen lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie Ihren Geschäftsplan aufbauen müssen und was er enthalten sollte. Gewinnen Sie mit einem soliden Businessplan selbst Klarheit über die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmen. Überzeugen Sie mögliche Geldgeber und Partner! Auf der Basis Ihre Businessplans können Sie konkrete Ziele verfolgen, Kunden gewinnen, genau kalkulieren und präzise planen. Nutzen Sie diese Lehrveranstaltung, um Ihre Vision in eine konkrete Strategie zu verwandeln. Erstellen Sie die Grundlage für Ihren Erfolg und gelangen Sie mit Tipps von Experten zum optimalen Unternehmenskonzept. Am Ende des Workshops steht nicht der fertige Businessplan. Sie werden allerdings in der Lage sein, weiter am (ersten) eigenen Businessplan zu arbeiten.

Inhalte:

– Elevator Pitch (Übung zum Einstieg)
– Wofür und warum ein Businessplan
– Der Texteil und worauf es wirklich ankommt
– Der finanzwirtschaftliche Teil und was erwartet wird
– Fragen & Antworten

Zielgruppe:

Geeignet für alle an der Selbständigkeit interessierte, egal ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder freiberuflich.

Mehr Informationen und Anmeldung

Veranstaltung, Konferenz, Menschen, Austausch, Meeting, Netzwerk, Networking

14.10.2021: Neuorientierung 0812 – Das Jobevent in Peissenberg

Arbeiten bei uns in der Region bedeutet:

  • Eine sehr große Anzahl an Arbeitgebern – stabil, innovativ, familienfreundlich, bodenständig, mitarbeiterorientiert, …
  • Von kleinen, regional tätigen Firmen bis hin zu weltweit agierenden Unternehmen.
  • Arbeitsplätze in allen Positionen und Branchen
  • Kurze Arbeitswege – Work-Life-Balance in Realität

Bei der Job-Messe findest Du diese Firmen und sie suchen Dich!

  • in Vollzeit
  • in Teilzeit
  • auf 450,- Euro Basis
  • im Quereinstieg

Komm vorbei und wechsel zu einem regionalen wohnortnahen Arbeitgeber.

Du wirst überrascht sein, wie viele unterschiedliche Arbeitsmöglichkeiten das Oberland bietet – ganz egal, welchen Job Du suchst!

Im Ausstellungsbereich kannst Du ganz unkompliziert mit den Personalverantwortlichen der einzelnen Firmen sprechen, erste Kontakte knüpfen und Dich über Details der offenen Stellen informieren.

Die Vorträge & Workshops bieten Dir Informationen zur „Selbstvermarktung im Bewerbungsprozess“, „On- und Offline-Netzwerken für einen erfolgreichen Job“, „Burnout – erkennen, gegensteuern, Möglichkeiten“, … 

Beim Job-Speed-Dating kannst Du 3 Kurz-Bewerbungsgespräche führen. Das Besondere: Du sitzt mit bis zu 3 weiteren Besuchern zusammen in einem Speed-Dating. Der Effekt ist enorm – es entsteht eine ungezwungene Atmosphäre, die schon etliche Neueinstellungen nach sich gezogen hat.

Wir sind mit einem Stand vor Ort und bieten Ihnen live einen Vortrag zum Thema “Einstieg in die Selbständigkeit im Voll-/Nebenerwerb”– eine Alternative zur Festanstellung.

Mehr Informationen und Anmeldung

Darts, Treffer, Startup, Start Up, Wettbewerb

09.10.2021: 1. Climathon in Nürnberg

Der Climathon ist ein Ideen-Marathon für Klimainnovationen und findet als jährliches städte-basiertes Programm weltweit auf 6 Kontinenten in über 56 Ländern und 145 Städten statt. Er bringt unterschiedliche Akteur*innen zusammen, um gemeinsam die größten Herausforderungen in unseren Städten in den Blick zu nehmen und konkrete Lösungen für Challenges rund um Klimaschutz und Klimagerechtigkeit zu entwickeln. Dieses Jahr findet der Climathon zum ersten Mal in Nürnberg statt.

Innerhalb eines Tages werden in kleinen Teams kreative Lösungsansätze für lebenswerte Städte entwickelt. Die Nürnberger Challenge wird gestellt von der Audi Stiftung für Umwelt: “Wie kann die 2nd Life Nutzung von Batterien zur Erreichung der SDGs beitragen?”

Der Impact Hub Germany und die ENERGIEregion Nürnberg begleiten in der Entwicklung von Ideen und Expert*innen stehen während des Climathons mit Hintergrundinformationen zur Seite.

Im Anschluss an den Climathon Nürnberg findet am 29./30.10. 2021 der Climathon Germany, ein globaler 24- stündiger Hackathon für städtische Klimainnovationen statt. Er wird gleichzeitig in mehr als 100 Städten auf der ganzen Welt durchgeführt. In Deutschland entwickeln rund 1.000 Kreative, Expert:innen und Macher*innen online gemeinsam innovative Klimaschutz Ideen. Die Climathon Nürnberg Teams können ihre Ideen beim Climathon Germany weiterentwickeln.

Anmeldung und mehr Informationen

Schrank, Bücher, Gesetze, Recht, Rechtsprechung

2023: Änderung des Stiftungsrechts

Das neue bundeseinheitliche Stiftungszivilrecht wird in §§ 80 ff. Bürgerliches Gesetzbuch neue Fassung gebündelt und tritt zum 01.07.2023 in Kraft. Die neuen Regelungen eröffnen gewisse Gestaltungsmöglichkeiten im Hinblick auf die Änderung der Stiftungssatzung sowie zur Zulegung und Zusammenlegung von Stiftungen. Bei den Rechten und Pflichten der Organmitglieder in § 84a BGB neue Fa wird die sogenannte Business Judgement Rule aufgenommen. Eine Pflichtverletzung liegt nicht vor, wenn das Mitglied des Organs bei der Geschäftsführung unter Beachtung von Gesetzen und Satzung sowie auf Grundlage angemessener Informationen vernünftigerweise annehmen durfte, dass es zum Wohle der Stiftung handelt.

Zum Bundesgesetzblatt Nr. 46 vom 22.07.2021

Statistik, Frauen, Männer, Gründer, Existenzgründer, Startups, Start Up, Auswertung, Hand, Kaffee, Computer, Tisch

DIHK-Gründerreport 2021 erschienen – deutlich mehr Nachfrage nach der Gründung im Nebenerwerb (+34 %)

Nach dem Corona-Einbruch vom Frühjahr 2020 sieht es für Unternehmensgründungen in Deutschland inzwischen wieder besser aus. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages unter den Industrie- und Handelskammern. Der Erhebung zufolge gehen 43 Prozent der IHK-Gründungberater*innen davon aus, dass es 2021 mehr Unternehmensgründungen geben wird als im Vorjahr.

Gut 34 Prozent der Teilnehmer an IHK-Gründungsberatungen wollen nebenberufl ich in die Selbstständigkeit starten. Auffällig viele
IHKs berichten von mehr Beratungen zur nebenerwerblichen Selbstständigkeit als im Vorjahr (22 IHKs). Bereits seit längerem sehen die IHKs eine Zunahme des Interesses an Nebenerwerbsgründungen. Die Corona-Pandemie hat diese Entwicklung bislang noch etwas beschleunigt. Viele Gründer wollen sich z. B. neben ihrer Beschäftigung und aktuellem Kurzarbeitergeldbezug ein zweites Standbein aufbauen.

Zum DIHK-Gründerreport 2021

Zu Gründen im Nebenerwerb, der Plattform für Nebenerwerbsgründer

Bis 31.12.2021: Verlängerung der Überbrückungshilfen bis Jahresende

Bis 31.12.2021: Verlängerung der Überbrückungshilfen bis Jahresende (Stand: 08.09.2021)

Die Bundesregierung verlängert die die Neustarthilfe Plus bis zum 31. Dezember 2021. Die Details für die Verlängerung bis Jahresende sind nun geeint und finalisiert.

Die bis Jahresende verlängerte Überbrückungshilfe III Plus ist inhaltlich weitgehend deckungsgleich mit der Überbrückungshilfe III Plus für die Monate Juli, August und September. Auch in der verlängerten Überbrückungshilfe III Plus sind Unternehmen mit einem Corona-bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent antragsberechtigt. Die Antragstellung erfolgt auch für die verlängerte Überbrückungshilfe III Plus durch prüfende Dritte. Die sogenannte Restart-Prämie, die innerhalb der Überbrückungshilfe III Plus für die Monate Juli,
August, September 2021 galt und mit der wir gezielt den Übergang vom Lockdown hin zur Wiederöffnung erleichtern wollten, hat ihren Zweck erfüllt. Sie läuft deshalb plangemäß im September aus. Der Eigenkapitalzuschuss, zur Substanzstärkung besonders stark und andauernd betroffener Unternehmen, wird auch über den September hinaus bis Dezember 2021 zur Verfügung stehen.

Verlängert wird auch die Neustarthilfe Plus für Soloselbständige. Für den Zeitraum Oktober bis Dezember können Soloselbstständige, deren Umsatz durch Corona weiter eingeschränkt ist, damit zusätzlich bis zu 4.500 Euro Unterstützung erhalten.

Die FAQ zur Überbrückungshilfe III Plus und zur Neustarthilfe Plus werden überarbeitet und zeitnah veröffentlicht.

Quelle: Pressemeldung des BMWi und BMF vom 08.09.2021

Seminar, Computer, Stift, Block, Getränke, Austausch

09.10.2021: Ich mache mich selbständig im Voll-/ Nebenerwerb (offline Germering) von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Es erwartet Sie ein sehr vielseitiger Rundumschlag zu allen relevanten Themen der Existenzgründung im Voll-/ Nebenerwerb.

Nutzen:

Eine eigene Existenz im Voll- bzw. Nebenerwerb aufbauen? Selbstständig machen, ja oder nein? Holen Sie sich mit dem kurzweiligen Ein- und Überblick die wichtigsten Entscheidungshilfen für Ihre Selbstständigkeit. Denn, die Existenzgründung ist nach wie vor mit einigen Missverständnissen verknüpft. Sie wird als großer Schritt in ein neues Leben gesehen. Die Herausforderungen warten aber oft in ganz anderen Bereichen, als Sie vielleicht vermuten. Lernen Sie mithilfe von Sachinformationen und Fallbeispielen, die Chancen und Risiken Ihrer Selbständigkeit besser einschätzen. Erkennen Sie, was es heißt, sich selbstständig zu machen und Existenzgründer*in zu sein. Erfahren Sie, was Sie an persönlichen Voraussetzungen mitbringen sollten und profitieren Sie von Tipps, um gravierende Fehler zu vermeiden.

Inhalte:

– kleiner Gründertest, wie weit bin ich?
– Hauptgründungsfehler und Insolvenzbeispiele
– Unternehmensgründung „step-by-step“
– Rechtsformwahl / Steuern / soziale Absicherung / Versicherung
– Markt- und Standortanalyse
– Der Businessplan als Erfolgsinstrument
– Gründungsfinanzierung
– Sonderformen der Gründung (Franchise, Unternehmensnachfolge u.a.)
– u. a.

Zielgruppe:

Geeignet für alle an der Selbständigkeit Interessierte im Voll- und Nebenerwerb, egal ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder freiberuflich.

Ort: – geplant offline – Plan B: wenn offline coronabedingt nicht möglich findet die Veranstaltung online statt

Stadthalle Germering
Lena-Christ-Saal
Landsberger Str. 39
82110 Germering

Zur Anmeldung

Geld, Münzstapel, Steuern

Steuerlicher Zinssatz von 6 Prozent pro Jahr seit 2014 verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat mit einem am 18.08.2021 veröffentlichten Beschluss entschieden, dass die Verzinsung von Steuernachforderungen und -erstattungen mit monatlich 0,5 Prozent (§ 238 Abgabenordnung) seit dem 01.01.2014 verfassungswidrig ist. Das geltende Recht bleibt für Verzinsungszeiträume bis einschließlich 2018 weiter anwendbar, jedoch muss der Gesetzgeber bis spätestens 31.07.2022 eine verfassungsgemäße Neuregelung für alle Zeiträume ab 2019 treffen.

Zum Beschluss des Bundesvervassungsgerichts